Zahnarzt-Suche

einfach auf das Bundesland
klicken

Dentallabor-Suche

einfach auf das Bundesland
klicken

Zirkonimplantate – Keramikimplantate

Keramik- Implantate für anspruchsvolle Ästhetik bei fehlenden Frontzähnen

Aus dem Mineral Zirkon entsteht durch verschiedene Veredelungsprozesse der Werkstoff Zirkolith für Keramikimplantate.

Diese sind hervorragend geeignet für den Frontzahnbereich, denn sie haben eine helle, zahnähnlicheFarbe und hinterlassen keine dunkel schimmernden Metallränder.

 

z-systems - swiss made: ceramic implants, weiße einteilige- und zweiteilige Zahnimplantate aus ZIRKOLITH.

Metallfreie Implantate

Weitere Vorteile von Implantaten aus Zirkon:

- 100%ige Biokompatibilität, d.h. Unverträglichkeiten oder Allergien sind nicht bekannt.

- optimale Gewebeverträglichkeit, effektive Anlagerung an das Zahnfleisch.

- hohe Biegefestigkeit und Stabilität.

- besonders gutes Einwachsen in den Kieferknochen.

- unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen.

- Wechselwirkungen mit anderen dentalen Werkstoffen sind unbekannt.

 

Verringertes Risiko von Zahnfleischentzündungen:

-  geringere Anlagerung von Plaque

-  keine Spaltbildung zwischen Implantat und Aufbauteil (Abutment)

 

Die Verbindung zwischen Implantat und Abutment liegt oberhalb des Zahnfleisches, nicht wie üblicherweise auf Knochenhöhe, und wird somit von der später darauf gesetzten Vollkeramikkrone abgedeckt.

Dadurch wird eine Spaltbildung zwischen Implantat und Abutment vermieden und damit auch die Infektionsgefahr durch eintretende Bakterien.

 

Implantologische Zahnästhetik aus Vollkeramik von Ihrem Zahnarzt.